Realschule Höchberg Logo

Schule ohne Rassismus



Streitschlichter

 
 

Seit 2010 gibt es an der Leopold-Sonnemann-Realschule Höchberg eine Streitschlichtergruppe. Die 16 Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 haben eine sechsmonatige Ausbildung zum Thema „Konfliktmanagement“ absolviert und die Prüfungen – schriftliche und praktische – mit Erfolg bestanden. Während dieses intensiven Trainings, für das die Schüler einen größeren Teil ihrer Freizeit geopfert haben, erwerben sie vielfältige Fähig- und Fertigkeiten.
Sie lernen Neutralität und Vertraulichkeit zu bewahren, Kompromisse anzubahnen, aktiv zuzuhören, Ich –Botschaften zu formulieren und kooperative Konfliktlösungen zu erreichen. Ihre soziale Kompetenz und ihr durch die Lehrkräfte geschultes Einfühlungsvermögen versetzen sie in die Lage, vor allem Schülern der 5. und 6. Klassen bei Problemen im täglichen Miteinander zu helfen.

Jeden Tag halten sich zwei der jungen Streitschlichter in einem eigens dafür eingerichteten Raum bereit, auf die Sorgen ihrer Mitschüler einzugehen und sie zu beraten, die restlichen 14 Schüler stehen ebenfalls für Gespräche und Ratschläge zur Verfügung.
Die Streitschlichtergruppe ist in erster Linie aus dem Bedürfnis der Schüler nach Übernahme von sozialer Verantwortung und dem Wunsch, sich solidarisch um die Gemeinschaft zu bemühen, entstanden. Es geht den Streitschlichtern vor allem darum, dass besonders jüngere Schüler, die noch neu an der Schule sind, neben den Lehrkräften jemanden haben, der ihre Probleme aus eigenem Erleben kennt und versteht. Auf diese Weise sorgen Lehrer und Schüler gemeinsam für ein harmonisches Miteinander an der Leopold-Sonnemann-Realschule in Höchberg.

In jedem Jahr werden Nachwuchs-Streitschlichter ausgebildet, die ausscheidende Schüler ersetzen. Der Zeitraum für die Kandidatur um eine dieser begehrten Stellen erstreckt sich über den gesamten Monat Juli. Im September werden dann die neuen auszubildenden Streitschlichter namentlich bekanntgegeben. Wenn sich ein Schüler für die Ausbildung bewirbt, muss er u.a. sinnvoll begründen, warum er Streitschlichter werden möchte; Noten spielen jedoch für die Aufnahme keine Rolle. Die Ausbildung, die auch im kommenden Schuljahr wieder von den beiden Lehrkräften Frau Ulsamer und Frau Sleeper weitergeführt wird, soll in Zukunft noch durch die Erfahrung der jetzigen Streitschlichter bereichert werden.
Am Ende ihrer zweijährigen Tätigkeit als Streitschlichter erhalten die Schüler dann ein Zertifikat, das ihnen ihre erworbenen und nachgewiesenen Kompetenzen bestätigt. Dieses Zertifikat können sie bei Bewerbungen vorlegen und auf diese Weise nachweisen, dass sie sich während ihrer Schulzeit an der Leopold-Sonnemann-Realschule nicht nur Wissen angeeignet haben, sondern auch jede Menge Sozialkompetenz. Die künftigen Arbeitgeber werden sich darüber freuen! 

 

 

 

 



Leopold-Sonnemann-Realschule

Staatliche Realschule Höchberg - Rudolf-Harbig-Platz 7 - 97204 Höchberg

Tel.: 0931/467973 - Fax: 0931/48347 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.